Sie sind hier: Home  > News  > Bochumer Zweitsemester der Internationalen Berufsakademie zu Gast im Hotel der Zukunft

1

2

3


Regelmäßige

Infoveranstaltungen

Wählen Sie Ihren Termin hier!

Bochumer Zweitsemester der Internationalen Berufsakademie zu Gast im Hotel der Zukunft

Bochum, 21. Mai 2015

Im Rahmen des fachspezifischen Unterrichtsmoduls Hotellerie und Tourismus besuchten Studierende des aktuellen zweiten Semesters der Internationalen Berufsakademie Studienort Bochum unter Leitung ihrer Dozentin Dr. (Univ. Mailand) Anke Zeqiri das Hotel der Zukunft (FUTURE HOTEL), welches im Duisburger inHaus des Fraunhofer Instituts in einer Laborsituation entwickelt und getestet wird. Technische Innovationen standen bei der Begehung des Labors ebenso im Fokus des Interesses wie Anforderungen und Erwartungen verschiedener Gästezielgruppen an die emotionsgeladene und durch Menschen geprägte Hotellerie.

Auch wenn viele der Neuerungen platzsparende Optionen und flexible Raumsysteme ermöglichen, zudem den Anspruch an moderne Technologien erfüllen und gleichwohl Social (Net-)Working fördern, so war die Begeisterung bei den Studierenden für das Gesamtkonzept eher verhalten. Zu klinisch, zu futuristisch mutete das besichtigte Hotelzimmer der Zukunft an. Trotz innovativer Beleuchtungstechnik und durchaus überzeugenden Installationen im Hinblick auf Energieeinsparungen und zweckmäßige Einrichtung fehlt es an Atmosphäre und Wohlgefühl. Überzeugen konnten indes Übersetzungen von Forschungsergebnissen im Bereich der Schalldämmung, der innenarchitektonischen Gestaltung und der Lüftungstechnik, welche im Labor „Büro“ zu besichtigen waren und die vor allem für die Tagungshotellerie von Interesse sein dürften.

Die Umsetzung einzelner Aspekte aus den unterschiedlichen Laborbereichen und Forschungssektionen wird nun von einzelnen Studierenden auf Herz und Nieren geprüft: Zwei Teilnehmerinnen (eine Studentin aus dem vierten und eine aus dem sechsten Semester) schreiben gerade an ihrer Assistenten- bzw. Bachelorarbeit und sind in diesem Zusammenhang auf der Suche nach Optimierungspotenzial für die Praxisbetriebe, in denen im Rahmen des dualen Studiums ihre fachspezifische Ausbildung stattfindet.
„Die Zukunft der Hotellerie liegt in einer gelungen Kombination aus Top Design oder Shabby Chic, High Tech und einem Rahmen für soziale Kontakte. Selbstbestimmung, Vertrauen, zeitgemäße Technologie und Stil sind gefragt“, so Zeqiri abschließend.

Die Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe gGmbH ist ein Tochterunternehmen der F+U Unternehmensgruppe mit Sitz in Heidelberg. Die IBA bietet die dualen Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Physiotherapie sowie Sozialpädagogik & Management an. Die F+U ist als einer der größten privaten Bildungsanbieter in Deutschland bereits seit 1980 in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie Berufsvorbereitung tätig.

Derzeit studieren mehr als 1.000 Studierende an einem der IBA-Studienorte Bochum, Darmstadt, Erfurt, Hamburg, Heidelberg, Kassel, Köln, Leipzig, München und Nürnberg sowie in Freiburg (international im 3-Monats-Modell). Das sieben- bzw. sechssemestrige duale Studium im Modell der geteilten Woche beginnt im April bzw. Oktober und schließt mit dem Bachelor of Arts, Bachelor of Science bzw. Bachelor of Engineering ab. Die Internationale Berufsakademie ist seit 2009 am Studienort Bochum vertreten, wächst seitdem stetig und hat mittlerweile rund 100 Studierende. Im Rahmen des dualen Studienganges Betriebswirtschaftslehre arbeitet die IBA Bochum eng mit den Unternehmen aus der Region zusammen.
 

Kontakt:
Internationale Berufsakademie
der F+U Unternehmensgruppe gGmbH
Studienort Bochum
Akademische Verwaltung, Prüfungsstelle
Dr. Jens Brökelschen
Universitätsstr. 125 · 44789 Bochum
Telefon: 0234/973551-12 · Fax: 0234/973551-29
E-Mail: jens.broekelschen@internationale-ba.com
www.iba-bochum.com